Kategorien
Basis Königs Wusterhausen Podcast

VISIONEN – Der Podcast unserer OG Königs Wusterhausen

#1 Ein Jugendhaus für KW?
In den letzten Monaten kam die Diskussion um ein zentrales Haus der Jugend in unserer Stadt immer öfter auf. Unser Jugendbeirat veröffentlichte ein Thesenpapier, die verschiedenen Fraktionen diskutieren untereinander und auch die Sozialarbeiter*innen werden mit einbezogen. Wie sehen wir die bisherigen Inhalte dieser Diskussion? Welche Perspektiven von links möchten wir einfließen lassen? Und weshalb ist es gerade wichtige die Jugend unserer Stadt bei der Planung mit einzubeziehen? 

Diesen und einigen anderen Fragen widmen wir uns in der ersten Folge unseres neuen Podcasts VISIONEN. 
Habt ihr Fragen, Wünsche, Anregungen oder Kritik? Schreibt unserer Ortsgruppe gern bei Instagram! Dort heißen wir @lijulds. 

Visionen – Folge 1
Kategorien
Landesverband Podcast

hörbar links no.5: Rechte Militanz und Kampfsport

Paul unterhält sich in der Folge mit Robert Claus über rechte Militanz und Kampfsport.

Das Buch von Robert Claus findet ihr hier.

Kategorien
Landesverband Podcast

hörbar links no. 4: Verkehrswende

In der vierten Folge von “hörbar links” unterhalten sich Marek Lipp aus dem Landessprecher*innenrat und Fritz Viertel, Landesvorsitzender des VCD Brandenburg, über die sozial-ökologische Verkehrswende in Brandenburg. Warum brauchen wir eine Verkehrswende? Wie können wir klimafreundliche Mobilität für alle erreichen? Was können wir als linksjugend [‘solid] für das Gelingen einer Verkehrswende fordern? Über das und einiges mehr haben wir gesprochen.

Kategorien
Landesverband Pressemitteilung

Wer mit der AfD kuschelt, muss DIE LINKE verlassen

Pressemitteilung des Landessprecher*innenrates der Linksjugend [’solid] Brandenburg zur Kooperation der LINKEN Forst mit der dortigen AfD (Hintergrund: https://www.nordkurier.de/brandenburg/linke-und-afd-kooperieren-in-brandenburg-2739509405.html)

Zu der Zusammenarbeit der Fraktion der Partei DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung von Forst mit der AfD, erklärt Marek Lipp vom Landessprecher*innenrat:
„Eine Zusammenarbeit mit der AfD ist völlig inakzeptabel. Die AfD ist offen rechtsradikal. Gerade in der Lausitz treten ihre Verbindungen zu neonazistischen und militanten Gruppen schon lange offen zu Tage. Zudem hat sich die Brandenburger AfD erst jüngst hinter Andreas Kalbitz gestellt, der mutmaßlich Mitglied der verbotenen HDJ war. Wer Faschist*innen die Hand reicht, hat die Geschichte vergessen. Es ist die Aufgabe der LINKEN dem Faschismus den Kampf anzusagen, ob auf den Straßen oder in jedem erdenklichen Parlament.“

Iris Burdinski, ebenfalls Landessprecherin, stellt klar:
„Es gibt keine sinnvolle Rechtfertigung für eine Kooperation: Der Vorwand der „Sachpolitik“ ist nicht haltbar, eine Politik für mehr Jugendkultur und Freiräume kann nicht gemeinsam mit Faschist*innen gemacht werden! Eine antifaschistische Grundhaltung gehört fest zum Fundament der LINKEN. Dies darf nicht nur eine Phrase für Parteitage und Wahlkämpfe sein, sondern muss alltäglich vorgelebt werden. Die Forster LINKE hat der gesamten Partei mit ihrem Verhalten massiven Schaden zugefügt! Alle Relativierungen dieses Verhaltens weisen wir entschieden zurück. Wir erwarten von den Landesvorsitzenden, dass nun nicht weitere fruchtlose Treffen folgen, sondern dass Anja Mayer und Katharina Slanina Konsequenzen ziehen und ein Parteiausschlussverfahren gegen die Verantwortlichen einleiten. Denn es muss klar sein: Wer mit der AfD kuschelt, muss DIE LINKE verlassen.“

Kategorien
Landesverband Podcast

hörbar links no. 3: Die Polizeikontrollstelle

In der dritten Folge von “hörbar links” beschäftigen sich Nura und Hanna aus dem Landessprecher_innenrat mit der Rolle der Polizei in Krisenzeiten. Mit einem Aktivisten von der Polizeikontrollstelle Potsdam ziehen wir ein erstes Resümee der Polizeiarbeit während der Corona-Pandemie. Warum ist die demokratische Kontrolle der Polizei gerade jetzt so wichtig? Was genau ist Racial Profiling? Und warum fällt es der Polizei so schwer, diskriminierendes Verhalten und Gewalt in den eigenen Reihen zu benennen?

Kategorien
Landesverband Podcast

hörbar links no. 2: Die Pandemie und die ungleiche Verteilung von Care-Arbeit

In der zweiten Folge von “hörbar links” nehmen wir eine feministische Perspektive ein. Hanna aus dem Landessprecher_innenrat und Daphne von DIELINKE.SDS diskutieren über die Situation von Frauen* und Queers in der Krise. Warum arbeiten in den schlecht bezahlten sozialen und medizinischen Berufen so viele Frauen*? Was genau ist eigentlich Care- bzw. Sorgearbeit und warum ist sie so ungleich zwischen Männern* und Frauen* verteilt? Wie können wir diesen Umstand als antikapitalistischer und feministischer Jugendverband kritisieren?

Kategorien
Basis Potsdam

rotbloq meets: Achim, frei.Land

Ende Januar feierten wir in Potsdam die Neueröffnung des rotbloq. Mit ganz vielen neuen Formaten, wie #rotbloqmeets oder dem Frauenstammtisch, wollten wir voll durchstarten, mussten unsere Veranstaltungen aber auch Corona bedingt absagen. Wir haben deswegen die Köpfe zusammengesteckt und überlegt, wie wir notwendige, aktuelle politische Debatten trotzdem weiterführen können. Rausgekommen ist dabei u.a. #rotbloqmeets – die online Edition! Ab sofort ist Folge 1 verfügbar! Das Thema: die Auswirkungen der Corona Pandemie auf die Kulturszene in Potsdam. Danke an Achim von der Cultus UG des Freiland Potsdam für das Gespräch!

Alle Folgen von rotbloq meets in der Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLUBWKtKPAPlS95ILWu6i8f0Rhk-CGWb1X